Outfit // Regenjacken und Andenken

Als wir beschlossen nach Mexiko zu fliegen um dort unser Auslandssemester zu verbringen dachten wir an alles Mögliche, jedoch nicht aber an die Regenzeit.
Nach einiger Recherche über Mexico City wurde uns dann aber bewusst, dass es durchaus ganz schön viel regnen kann.
Regenjacken packten wir jedoch aus verschiedenen Gründen trotzdem nicht in unser Reisegepäck.
Ich bin eher so der „was wir nicht haben, müssen wir eben kaufen“-Typ. Ich habe ja schließlich auch keine komplette Winterausrüstung für unseren New York Trip im Februar eingepackt. Ich möchte mir lieber einiges vor Ort kaufen, habe einerseits so einen Grund mehr auf Shoppingtrips zu gehen und andererseits habe ich dann auch eine viel engere Bindung zu meiner Kleidung, die ich hier oder dort gekauft habe und werde bei jedem tragen der tollen Teile an vergangene Momente erinnert.

2

Zurück nach Mexiko und so auch zurück zum Regen.
Als es hier mit der Regenzeit in die heiße Phase ging musste ich mich dann doch so langsam mal umschauen und nach einer geeigneten Regenjacke Ausschau halten. Meine oberste Priorität galt natürlich dem Gedanken, dass sie mich trocken halten soll, dazu kam aber auch noch der Fakt, dass sie kein Vermögen kosten sollte und ebenso wollte ich nicht Aussehen, als hätte man mich in eine alte Mülltüte gewickelt. Sie sollte eben nicht nur funktionieren, sondern auch noch stylisch sein.
Flo wurde dann direkt bei Decathlon fündig, für mich gab es dort jedoch nicht wirklich etwas brauchbares.

Transpijacke11

Die Suche ging also weiter für mich!
Ich landete bei Zara, die einige Regenjacken hatten aber nur die eine, die mir so gut gefiel, dass ich sie haben wollte. Wie das nun mal eben so ist, es gab sie nicht mehr in meiner Größe. Da ich aber ein super shopping Schlaufuchs bin, fragte ich die nette Verkäuferin einfach, in welcher Filiale meine Größe noch verfügbar war. Und siehe da, nur 2 klitzekleine Bahnstationen später stand ich in einer weiteren Zara Filiale und ein hilfbereiter Mitarbeiter kletterte im Lager umher um mir mein Exemplar reichen zu können..:)

Transpijacke19

Transpijacke18

Transpijacke17

Mit super duper Regenjacke, die nicht nur den fiesen, sintflutartigen Regen abhält sondern auch noch mega aussieht verließ ich den Laden und war überglücklich.
Seit dem war sie fast im Dauereinsatz um mich vor dicken Tropfen zu schützen.

Transpijacke12
Regenjacke – Zara (ähnliche hier) | Pullover – H&M (ähnlicher hier) | Tasche – MCM (ähnliche hier) | Hose – Monki | Socken – Forever21 (ähnliche hier) | Schuhe – Nike

Fotos: Florian Anhorn

Advertisements

Ich glaube, er ist da!

Na, habt ihr es auch schon gemerkt? Der Frühling ist da!
Menschen mit Sonnenbrillen und Eis in der Hand kommen mir entgegen und ich bin mir sicher: Jetzt ist er wirklich da!

herbstleather_13

Es scheint nun seit 5 Tagen schon die Sonne und es wird wärmer draußen.
Ich habe sogar gestern die Vögel zwitschern hören und war ganz erschrocken. Das hab ich ja schon ewig nicht mehr gehört.
Ziemlich schön aber, um ehrlich zu sein!
Ich habe diese Woche mein erstes Schokoeis (für 2017) in der Waffel gegessen. Und auch wenn ich dabei am liebsten Handschuhe getragen hätte, weil meine Hand fast abgefroren wäre, würde ich am liebsten jetzt jeden Tag ein Schokoeis essen!

herbstleather

herbstleather_11
Hose – Levi´s | Shirt – Zara (ähnlich hier) |  Jacke – Vintage (ähnlich hier) | Schuhe – Office (ähnlich hier) | Handtasche – Vintage (ähnlich hier)

Ich habe aber diese Woche nicht nur mein erstes Eis gegessen sondern auch zum ersten Mal überhaupt meine geliebte Second Hand Wildlederjacke getragen.
Ich habe sie im November gekauft und es war bis jetzt immer viiiiiiel zu kalt.
Sie ist einfach so schön und die Farbe ist ja mal der absolute oberknaller. 🙂

herbstleather_12

herbstleather_5
Alle Bilder sind von Florian Anhorn fotografiert.

Bitte liebe Sonne, geh jetzt nicht mehr!
Ich hab dich doch so gerne und du machst mir so gute Laune!

Liebst, Anne ♥

 

 

Zweitausendsiebzehn

2017
→ Das Bild ist von meinem neuen Kalender von einfachimmerschön

Seit sechs Tagen sind wir nun schon im Jahr Zweitausendsiebzehn und nach den Weihnachtsferien geht es nun auch hier auf dem Blog weiter.
Ich möchte direkt mit ein paar Vorsätzen starten, denn auf dem Blog soll sich einiges verändern.
In den Weihnachtsferien habe ich mich gefragt, was mir an den Blogs die ich regelmäßig konsumiere am besten gefällt und warum ich dorthin gerne zurück kehre. Die Antwort war schnell gefunden, denn am liebsten lese ich persönliche Geschichten, gucke mir gerne Outfitposts an und teste gerne neue Rezepte.

Da Rezepte und persönliche Geschichten schon auf dem Blog existieren und ich diese Kategorien weiterhin füllen möchte wäre da nur noch eine Kategorie hinzuzufügen – Outfits.
Ich mag es mein Leben zu teilen und meinen Blog als öffentliches Tagebuch zu schreiben, dazu gehört aber eben auch Mode.
Ich bin eigentlich sehr Modeinteressiert, lese gerne Modeblogs und informiere mich über die neusten Trends, denen ich aber nicht blind hinterher jage.

Ich finde das man mit dem eigenen Stil etwas von sich selbst preisgibt, auch wenn viele behaupten sie greifen morgen blindlings in den Schrank, haben wir in unserem Unterbewusstsein einen eigenen Stil und jeder hat Kleidungsstücke die einem gefallen, sowie Dinge bei denen man denkt „OH GOTT!“.
Ich möchte meinen Kleidungsstil mit euch teilen, denn auch das gehört zu mir und meinem Leben dazu.

Ich habe hier ein paar Blogs die ich sehr gerne mag, vielleicht schaut ihr dort auch mal vorbei.

http://zuckerundjagdwurst.com

http://www.freiseindesign.com

https://www.ivy.li

http://www.teaandtwigs.de

http://wunschfrei.com

http://teetharejade.com

 

Liebst, Anne ♥